Tag Archives: excel

Wann Power BI Desktop besser als Excel ist

22.07.2019   Dominik Petri

Sie fertigen Ihre Analysen in Excel mit viel Zeitaufwand an? Sie erstellen daraus Diagramme in PowerPoint? Sie verschicken die Präsentation dann als PDF per E-Mail?

Wäre es nicht besser, wenn Sie Ihre Kollegen und Vorgesetzen LIVE mit interaktiven Auswertungen und packenden Geschichten zu den gezeigten Daten informieren und begeistern? Wie wäre es, wenn Sie die wirklich wichtigen Aussagen nicht erst lange in der täglichen Datenflut suchen müssen, sondern einfach per Mausklick anzeigen lassen. Power BI Desktop liefert Ihnen das.

Erfahren Sie im folgenden Direktvergleich, wann Power BI Desktop gegenüber Excel im Vorteil ist.

weiterlesen

Frustfrei und effizient: CSV-Dateien importieren, komplettieren und analysieren

05.06.2019   Dominik Petri

Das Analysieren von Daten sorgt oft für Frust, denn nach dem Import müssen sie häufig noch mit Berechnungen vervollständigt werden. Erst dann kann mit der Auswertung begonnen werden. Ab Excel 2016 ändert sich das: Daten lassen sich nicht nur effizienter importieren, sondern gleich noch um eigene Berechnungen ergänzen. Import und Auswertung also in einem Schritt. Und die einfache Aktualisierung gibt’s noch obendrauf.

weiterlesen

Excel-Tutorial: Mit Power Query und Pivot die Altersstruktur einer Firma lückenlos darstellen

19.12.2018   Hildegard Hügemann

Die Kenntnis der Altersstruktur der Mitarbeiter/innen ist für viele Unternehmen essentiell. Die Analyse wird oft auf folgende Weise erstellt:
1) Zunächst wird der aktuelle Bestand der Beschäftigten beschafft, der Zu- und Abgänge berücksichtigt.
2) Dann wird das Alter der Beschäftigten berechnet.
3) Liegen die Informationen zu 1) und 2) vor, wird ermittelt, wie viele Personen zu jeder Altersgruppe gehören. Dafür werden die Altersangaben gruppiert.

Schritt 3 lässt sich über eine Pivot-Auswertung realisieren. Allerdings stellen sich dabei folgende Fragen:

  • Wie lässt sich AUTOMATISIERT die Liste der aktuell Beschäftigten mit ihrem gegenwärtigem Alter bereitstellen?
  • Wie lässt sich das Alter ermitteln, ohne die Ausgangsdaten mit Zusatzspalten erweitern zu müssen?
  • Wie lässt sich sicherstellen, dass bei fehlenden Daten für eine Altersstufe die Achse im Pivot-Diagramm trotzdem lückenlos ist?

Die Lösung bringen zwei Abfragen, die über den Power Query-Editor generiert und anschließend beim Aufbau der Pivot-Tabelle genutzt werden. Das Pivot-Diagramm ist dann zum Schluss im Nu erstellt.

Der Einsatz von Power Query bringt noch einen weiteren Vorteil: Das Mindest- und Höchstalter der Beschäftigten lässt sich je nach Bedarf flexibel für die Pivot-Tabelle anpassen.

Ein TUTORIAL zeigt anhand zahlreicher Bildschirmfotos, wie die Lösung Schritt für Schritt aufgebaut wird. Wer mitmachen will, kann sich auch gleich die Übungsdatei herunterladen. Hier geht’s zum Tutorial und der Übungsdatei.

Genial: Ein Häkchen erspart mir den SVERWEIS in Pivot-Auswertungen

12.02.2018   Dominik Petri

Früher konnte ich beim Anlegen einer Pivot-Auswertung nur auf die Daten aus einer Tabelle zugreifen. Brauchte ich Informationen aus einer weiteren Tabelle, musste ich beide Tabellen mittels SVERWEIS kombinieren. Seit Excel 2013 geht das viel einfacher – und ganz ohne SVERWEIS!

Die Lösung bringt das Datenmodell. Mit seiner Hilfe kann ich beliebig viele Tabellen als Datenbasis für meine Pivot-Auswertungen heranziehen. Das ist einfacher und weniger fehleranfällig. Zudem eröffnet es mir neue Möglichkeiten zur Datenanalyse und -visualisierung.

Die Feldliste einer »klassischen« Pivot-Tabelle (links) erlaubt den Zugriff auf nur eine Tabelle; mit Hilfe des Datenmodells hingegen lassen sich die Inhalte mehrerer Tabellen in einer Pivot-Tabelle auswerten (rechts)

weiterlesen

Word-Seriendruck: Prozentwerte aus Excel korrekt anzeigen

06.07.2017   Hildegard Hügemann

Eine weitere Praxisfrage im Seriendruck-Kurs bei den Office-Kompetenztagen lautete:
Wie lassen sich Prozentwerte, die aus Excel kommen, im Seriendruck korrekt darstellen?

Denn was in Excel korrekt als 6,5 % angezeigt wird, erscheint in Word plötzlich als 6,5000000000000002E-2.  Oder aus 17,5 % wird 0,17499999999999999 etc.

Die Lösung dieses Problems erfolgt in zwei Schritten. weiterlesen

Word-Seriendruck: Euro-Beträge aus Excel korrekt anzeigen

01.07.2017   Hildegard Hügemann

Bei den zu Ende gegangenen Office-Kompetenztagen in Fulda erfreuten sich die beiden Seriendruck-Kurse großer Beliebtheit.

Bei dem folgenden Beispiel stießen wir schnell auf ein typisches Seriendruckproblem, das stets dann auftritt, wenn die Daten aus Excel übernommen werden.

Beträge, die in Excel als Währung formatiert und dort korrekt angezeigt wurden, verlieren in Word nach dem Einfügen als Seriendruckfeld ihr Format. Im folgenden Bild ist das zu sehen: Es fehlen der Punkt als Tausendertrennzeichen, das Komma und zwei Dezimalstellen sowie das €-Zeichen.

Das Problem lässt sich im Seriendruck mit einem Formatschalter lösen. So geht’s:

weiterlesen

Listen ab sofort automatisch abgleichen mit Power Query

13.03.2017   Dominik Petri

Wie viel Zeit brauchen Sie zum Abgleichen Ihrer Listen? Wie stellen Sie beispielsweise die Liste der Rechnungen der Liste der eingegangenen Zahlungen gegenüber? Und wie lange dauert es dann, bis die Übersicht über die offenen Posten fertig ist?

Mit Power Query können Sie solche Routinearbeiten abkürzen und sogar automatisieren.

Lernen Sie im folgenden Video-Tutorial, wie es funktioniert und wie Sie es praktisch umsetzen.

So geht’s leichter: In Power Query die passende Funktion finden

23.02.2017   Hildegard Hügemann

In Excel erhalte ich beim Eintippen von Formeln Hilfe durch IntelliSense. In Power Query funktioniert das überhaupt nicht. Gebe ich hier in der Formelsprache namens »M« etwas ein, fehlt der Komfort von IntelliSense komplett. Das erschwert die Arbeit. Ein zweites Hindernis ist, dass gewohnte Excel-Funktionen in der Sprache »M« oft andere Bezeichnungen haben. Als dritte Herausforderung erweist sich, dass die Formelsprache von Power Query zwischen Groß- und Kleinschreibung unterscheidet.

Logisch, dass ich nach einer Lösung für diese drei Probleme suchte. Am besten eine Funktionenliste mit Beschreibung und Beispielen. weiterlesen

Excel 2010: Mehr Übersicht bei Pivot mit einer Rang-Spalte

27.08.2010   Ute Simon

Bei der Datenauswertung mit Pivot stellt sich oft die Frage, ob nach Kunden, Ländern oder Werten sortiert werden soll, um Rangfolgen zu erkennen? Praktischer wäre eine Rang-Spalte, da sie das Umstellen der Daten infolge Sortierung überflüssig macht. Doch wie kommt die Rang-Spalte in die Pivottabelle?

Eine Lösung gibt‘s im BaconBits-Blog. Hier in Deutsch die Schritte, die Excel-MVP Mike Alexander in seinem Beitrag “Add Rank to a PivotTable” für das Vorgehen in Excel 2003, 2007 und 2010 beschreibt. weiterlesen