PowerPoint

Workaround: Wenn der Befehl »In Form konvertieren« fehlt

16.12.2017   Dieter Schiecke

Office 365-Abonnenten konnten sich Anfang August 2017 über den neuen Befehl In Form konvertieren freuen. Wie hier im Blog zu lesen, lassen sich mit dem Befehl Vektorgrafiken vom Typ SVG in Einzelteile auflösen. Dazu gehören beispielsweise die 500 Piktogramme, die über Einfügen > Symbole verfügbar sind.
Aber die Freude währte nur kurz. Denn aus unerfindlichen Gründen wurde bei einem der folgenden Updates der Befehl In Form konvertieren wieder aus dem Menüband entfernt.

Die Registerkarte Grafiktools mit und ohne den Befehl In Form konvertieren

Die Registerkarte Grafiktools mit und ohne den Befehl In Form konvertieren

Wie sich SVG-Grafiken auch ohne den Befehl In Form konvertieren in Einzelteile zerlegen lassen, beschreibt folgende Kurzanleitung.

weiterlesen

Kurze Erklärvideos erstellen … ganz einfach mit PowerPoint

30.07.2017   Maria Hoeren

Die Screenshot-Funktion in den Office-Programmen kennen vermutlich alle. Doch auch bewegte Bilder sind möglich: Mit PowerPoint lässt sich ein Video von dem aufzeichnen, was am Bildschirm abläuft.
Das ist äußert praktisch für alle, die ihren Kollegen immer wieder die gleichen Fragen beantworten müssen. Beispielsweise: Wo finde ich doch gleich die aktuelle PowerPoint-Vorlage? Oder: Wie erstelle ich in Word ein Inhaltsverzeichnis?
Ein kurzes Erklärvideo gibt sofort Antwort und spart viel Zeit.

Seit PowerPoint 2013 hilft hier der Befehl Bildschirmaufzeichnung. Damit halten Sie Bildschirmaktionen schnell und unkompliziert fest. Ein ideales Tool also für Software-Trainer und alle, die als Hotline arbeiten.

Der Befehl Bildschirmaufzeichnung

Der Befehl Bildschirmaufzeichnung

weiterlesen

NEU: 3D-Modelle in Office-Dokumente einbauen

18.07.2017   Dieter Schiecke

Im Herbst 2016 wurde sie angekündigt, seit Anfang Juli 2017 ist sie verfügbar: die neue Funktion »3D-Modelle«.

Es ist einfach genial, wenn ich ein Objekt auf einer PowerPoint-Folie so drehen kann, wie ich es gerade brauche. 360°-Darstellungen sind jetzt ein Kinderspiel.

Und wenn ich ein 3D-Modell mit dem Übergang »Morphen« kombiniere, entsteht großes Kino.

Bei den PowerPoint-Kompetenztagen vom 10. bis 12. September gibt es zum ersten Mal LIVE 3D-Modelle auf Folien.

Alle, die nicht so lange warten wollen, können sich hier im Video einen Eindruck von der neuen Funktion verschaffen.

 

 

Übrigens: »3D-Modelle« gibt es nicht nur für PowerPoint. Wer in Excel oder Word eine Produktliste mit Preisen und Lieferzeiten anlegt, kann Modelle seiner Produkte hinzufügen, die sich die Kunden dann VON ALLEN SEITEN ansehen können.

Wer Office 2016 für Office 365 hat, wird die neue Funktion »3D-Modelle« in den nächsten Wochen und Monaten auf der Registerkarte »Einfügen« finden.

Bis dahin bleibt Zeit, nach geeigneten 3D-Modellen zu suchen oder solche anzuschaffen.
PowerPoint akzeptiert 3D-Modelle mit den Dateiendungen: FBX, OBJ, 3MF, PLY, STL, GLB.

Das 3D-Modell hier im Video stammt von der Webseite der NASA.

Das leistet der DESIGNER nach dem März-Update

01.04.2016   Dieter Schiecke

Wie der neue Designer beim Einfügen von Bildern in PowerPoint 2016 hilft, ist schon enorm.

Das Kurzvideo zeigt die Schritte und die Möglichkeiten. Schade, dass es zwei Einschränkungen gibt:

  1. Der Designer funktioniert nur bei den Vorlagen von Microsoft.
  2. PowerPoint 2016 muss im Rahmen eines Office 365-Abos installiert sein (noch).

weiterlesen

Bilder auf einer Folie als Puzzle darstellen

17.02.2016   Maria Hoeren

Bilder als Puzzle sind ein Blickfang für jede Präsentation!
Wie sich das in PowerPoint umsetzen lässt, wird in Foren oft gefragt – kürzlich auch hier im Blog.

Es gibt drei verschiedene Lösungsansätze:
weiterlesen

Ärgerliche Abstürze bei PowerPoint 2010 beheben

12.11.2015   Dieter Schiecke

Lag es am Datum 11.11. oder hat jemand bei Microsoft zu früh auf den Knopf für FERTIG gedrückt?

Egal! Fakt ist, dass zahlreiche Anwender, die mit PowerPoint 2010 unter Windows 7 arbeiten, gestern und heute sicher keine neuen Präsentationen erstellen konnten. Denn schon beim Aufrufen einer neuen Präsentation auf Basis der Firmenvorlage “gibt PowerPoint den Geist auf”. Das sieht dann so aus:

weiterlesen

SWOT-Analysen anschaulicher machen mit optisch passenden Symbolen

19.09.2013   Maria Hoeren

Was hat eine nüchterne SWOT-Analyse mit Verkehrszeichen zu tun?

Ganz einfach: Die Verkehrszeichen helfen beim Lesen und Verstehen der Analyse. Zudem machen sie die SWOT-Analyse attraktiver fürs Publikum. Wie das geht, zeigt dieses Video. weiterlesen

PowerPoint 2010 | Bilder als Puzzle darstellen

22.10.2012   Maria Hoeren

Ein Bildpuzzle, das sich Stück für Stück zusammenfügt, ist ein wahrer Blickfang für jede Präsentation und auch eine perfekte Sache, um Spannung zu erzeugen.

Und als ich hier im Office2010-Blog die drei anschaulichen Videos von Dietmar Gieringer zum Thema „Wie aus Quadraten ein Puzzle entsteht“ entdeckt habe, habe ich mich natürlich gefragt, ob sich diese Puzzleteile eigentlich auch mit Bildern füllen lassen? weiterlesen

Eine defekte SmartArt-Vorlage (GLOX) per XML reparieren

05.03.2012   Ute Simon

Wer die fehlerhafte SmartArt-Grafik „Abbildungsorganigramm“ nicht durch die englische Version ersetzen will (siehe vorangegangener Beitrag), sondern tatsächlich reparieren möchte, kann dies durch einen Eingriff in den XML-Code Dateien erledigen. Dieser Beitrag beschreibt die einzelnen Schritte, die dazu erforderlich sind. weiterlesen

Problem mit einer SmartArt-Vorlage von Office.com beheben

04.03.2012   Ute Simon

Wenn die Inhaltsaktualisierungen von Office.com nicht deaktiviert sind (ist in vielen Firmen der Fall), werden ab und an neue SmartArts und andere Bausteine automatisch heruntergeladen und in der Kategorie Office.com angezeigt.

Letzten Sommer tauchte beim Versuch, eine SmartArt-Grafik in PowerPoint oder Word einzufügen, eine Fehlermeldung auf. Ich habe die Ursache gesucht und bin fündig geworden. weiterlesen