Office-Blog

Sie suchen Anleitungen und Tipps zum produktiven Umgang mit den Office-Programmen?

Hier finden Sie gebündeltes Wissen zu Office 2010, 2013, 2016 und zu Office 365. Lesen Sie, wie Sie Aufgaben effizienter erledigen, typische Probleme meistern und welche Neuerungen die Arbeit mit Office erleichtern.

Hinweis: Angesichts der vielfältigen Konfigurationen von Hard- und Software sowie der permanenten Office-Updates können wir keine Gewähr für die Inhalte übernehmen.

Nutzen Sie die Schnellnavigation rechts, um Beiträge zu einem bestimmten Thema zu sehen oder geben Sie oben rechts Ihren Suchbegriff ein.

TIPP: Versäumen Sie nicht, den Blog zu abonnieren. Klicken Sie einfach rechts oben auf das RSS-Symbol, damit Sie ab sofort stets up to date sind.

Frohe Ostern – bei unserem TEAM war der Osterhase schon da!

30.03.2018   Kai Schneider

Gestern passierte das Unfassbare – das Office 365-Team hatte Besuch – vom Osterhase!

Geliefert wurden unsere Umstiegshilfen, die uns helfen werden die Teilnehmer bei den Office 365-Kompetenztagen schnell, einfach, sicher und natürlich erfolgreich von irgendeinem Office auf Office 365 umzustellen.

weiterlesen

In Diagrammen automatisch die drei niedrigsten Werte farblich hervorheben

17.03.2018   Dieter Schiecke

Wer kennt sie nicht: Diagramme mit einer Vielzahl mehr oder weniger hoher Säulen. Doch was sagen sie eigentlich aus? Oder: Was sollen sie aussagen?

Sind es Umsätze, Gewinne oder Bestellungen, interessieren sich alle zuerst für die höchsten Säulen.

Bei Fehlerquoten, Reklamationen oder Kosten hingegen gilt der Blick den kleinsten Säulen: sie haben am besten abgeschnitten.

Links die Standardlösung in Grau, rechts das Diagramm, in dem die drei niedrigsten Werte dank grüner Farbe sofort erkennbar sind

Woher aber sollen die Betrachter wissen, welche Säulen wichtig sind?

Farben helfen dabei, die Aussage von Diagrammen leichter zu erfassen. Der Blick auf das Wesentliche oder auf Probleme lässt sich gezielt lenken: einfach die betreffenden Säulen farblich hervorheben. Natürlich soll das automatisch erfolgen.

Wie das geht, zeigt die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung.

weiterlesen

Das große „ẞ“ – so klappt’s in Word (und den anderen Office-Programmen)

01.03.2018   Markus Hahner

„Sorgt nicht bereits das kleine ß für ausreichend Verwirrung, muss es noch unbedingt eine Großbuchstabenversion davon geben?“ Das war zumindest meine Reaktion, als ich von der Entscheidung des Rates für deutsche Rechtschreibung las, einen neuen Buchstaben einzuführen.

Links das kleine, rechts das große ß im direkten Vergleich

Links das kleine, rechts das große ß im direkten Vergleich

Doch es gibt einen triftigen Grund für den neuen Buchstaben: Während es für das komplette Alphabet sowohl Klein- als auch Großbuchstaben gibt, war das sogenannte Eszett, sprich der Buchstabe ß, bislang nur als Kleinbuchstabe definiert.

weiterlesen

Genial: Ein Häkchen erspart mir den SVERWEIS in Pivot-Auswertungen

12.02.2018   Dominik Petri

Früher konnte ich beim Anlegen einer Pivot-Auswertung nur auf die Daten aus einer Tabelle zugreifen. Brauchte ich Informationen aus einer weiteren Tabelle, musste ich beide Tabellen mittels SVERWEIS kombinieren. Seit Excel 2013 geht das viel einfacher – und ganz ohne SVERWEIS!

Die Lösung bringt das Datenmodell. Mit seiner Hilfe kann ich beliebig viele Tabellen als Datenbasis für meine Pivot-Auswertungen heranziehen. Das ist einfacher und weniger fehleranfällig. Zudem eröffnet es mir neue Möglichkeiten zur Datenanalyse und -visualisierung.

Die Feldliste einer »klassischen« Pivot-Tabelle (links) erlaubt den Zugriff auf nur eine Tabelle; mit Hilfe des Datenmodells hingegen lassen sich die Inhalte mehrerer Tabellen in einer Pivot-Tabelle auswerten (rechts)

weiterlesen

Kein Ärger mehr mit Gruppierungen in Pivot: Ein Tutorial zeigt, was zu tun ist

29.01.2018   Hildegard Hügemann

Probleme beim Gruppieren der Daten in Pivot-Tabellen werden häufig durch den Pivot-Cache verursacht. Das neue Tutorial zum Umgang mit dem Pivot-Cache ist ein Ratgeber für alle, die mit solchen Problemen schon konfrontiert waren oder sich wappnen möchten.

Lesen Sie. was der Pivot-Cache ist, wie sich Fallstricke vermeiden lassen und erhalten Sie wertvolle Hintergrundinformationen zum Verständnis.

Lernen Sie als Profi-Tipp eine Technik kennen, die ermittelt, ob in einer Excel-Arbeitsmappe mehr als ein Pivot-Cache vorhanden ist.

Hier geht’s zum Download des Tutorials.

Zusammenarbeit in Office 365 wieder ein Stück einfacher: Office-Dateien jetzt direkt in TEAMS speichern

22.01.2018   Dieter Schiecke

Wer mit Microsoft TEAMS arbeitet, weiß den Vorzug der gemeinsamen Dateiablage zu schätzen: Vorbei das nervende Suchen nach Dateien auf der Festplatte oder im Netzwerk. Einfach in TEAMS den betreffenden Kanal wählen, auf Dateien klicken und schon ist die Liste der Dokumente verfügbar. Oder das Suchfeld in TEAMS nutzen.

Was bisher etwas lästig war: Neue Dateien, die in TEAMS für alle verfügbar sein sollen, mussten erst hochgeladen werden.

Das geht jetzt schneller und bequemer über den Speichern unter-Befehl in Excel, PowerPoint oder Word.

Das folgende Kurzvideo zeigt am Beispiel von PowerPoint die 6 einfachen Schritte, um eine Datei DIREKT in TEAMS zu speichern.

Gelöst: So liefert VERGLEICH keinen Fehlerwert mehr in »intelligenten« Tabellen

17.01.2018   Dietmar Gieringer

Die Funktion SVERWEIS ist wohl den meisten Excel-Anwendern bekannt: Sie durchsucht die erste Spalte eines Zellbereichs nach einem Wert und gibt aus einer der Folgespalten den korrespondierenden Wert zurück. Soll die Position der Folgespalte dynamisch gehalten werden, hilft die Funktion VERGLEICH.

Doch in »intelligenten« Tabellen stößt sie an Grenzen: Dann nämlich, wenn in den Spaltenüberschriften Zahlen stehen, z. B. Jahreszahlen.

VERWEIS-Funktion versagt Ihren Dienst, wenn im Kopf einer »intelligenten« Tabelle Zahlen stehen

Die VERWEIS-Funktion liefert einen Fehlerwert, wenn im Kopf einer »intelligenten« Tabelle Zahlen stehen

Wo liegt die Ursache für dieses Problem? Und wie lässt es sich lösen?

weiterlesen

Outlook | Zeit und Ärger beim Antworten sparen: Das Bcc-Problem lösen

09.01.2018   Kai Schneider

Haben Sie heute schon auf eine E-Mail geantwortet? Ja natürlich werden Sie sagen. Haben Sie in den letzten Tagen auf eine E-Mail mit Allen Antworten reagiert? Ja, dann sollten Sie sich in Zukunft bei jedem Klick auf Allen Antworten folgendes Szenario vor Augen halten.

Hinweis in E-Mail

Augen auf beim Antworten

Gelegentlich – dachte ich bis gestern – erhalte ich E-Mails, die an mehrere Personen verschickt werden. Um die E-Mail-Unterhaltung intakt zu halten, benutze ich die Schaltfläche Alle beantworten, um zu antworten. Erst nach Absendenden meiner Antwort wird mir so richtig klar, dass ich in der ursprünglichen Nachricht nur ein Bcc-Empfänger war.

Mit meiner gut gemeinten E-Mail oute ich mich nun dem Rest des Empfängerkreises, was der ursprüngliche Absender offensichtlich nicht wollte. Er benutze meine Adresse ja in dem von mir „geliebten“ Bcc-Feld.

Mein Tipp: Bcc nur bei Massen-E-Mails verwenden, ansonsten lieber alle Empfänger in An bzw. Cc aufnehmen.

Da dies sehr peinlich sein kann, nicht (nur) für mich, sondern besonders für den ursprünglichen Absender, brauche ich eine Lösung von Outlook, die mich darauf hinweist, dass ich nur ein Bcc-Empfänger für die E-Mail war. Also die E-Mail nur Informationscharakter für mich hat, keine Antwort erwartet wird. Und zwar eine Lösung ohne Add-In oder Zusatzsoftware. Gibt es diese Lösung? JA – mit einer Regel. weiterlesen

Office 365 | 3 Tipps für die Arbeit mit OneNote-Notizbüchern in Microsoft Teams

03.01.2018   Maria Hoeren

Seit einigen Wochen arbeite ich mit meinen Office-Kollegen mit Microsoft Teams. Teams ist eine ganzheitliche Kommunikationsplattform, die uns vielfältige Interaktions- und Kommunikationsmöglichkeiten anbietet:

  • Wir nutzen MS Teams für Gruppen-Chats, aber durchaus auch für private Chats mit einzelnen Team-Mitgliedern,
  • wir bearbeiten Aufgaben und Notizbücher,
  • wir arbeiten gemeinsam an Dokumenten und
  • da wir alle an verschiedenen Ort arbeiten, halten wir damit unsere Meetings regelmäßig per Video- oder Audiotelefonie ab.

Als begeisterte OneNote-Anwenderin finde ich es klasse, dass sich OneNote (wie so viele andere Tools und Apps auch) ganz einfach in MS Teams einbinden lässt. Doch beim ersten Blick auf mein OneNote-Notizbuch aus dem Teams-Dashboard heraus war ich ein wenig irritiert. Das sah doch alles ganz anders als gewohnt aus.

weiterlesen

NEU: 3D-Modelle eindrucksvoll bewegen in PowerPoint

29.12.2017   Dieter Schiecke

Das jüngste Update von Office 365 brachte eine nützliche Neuerung: Animationseffekte, mit denen sich die 3D-Modelle in PowerPoint 2016 (365) perfekt in Szene setzen lassen.

Update-Info zu den neuen 3D-Animationen

Update-Info zu den neuen 3D-Animationen

  • Die beiden Effekte Ankunft und Verlassen sorgen dafür, dass ein 3D-Modell mit der passenden Bewegungen auf die Folie kommt oder sie wieder verlässt.
  • Plattenspieler präsentiert das 3D-Modell in einer 360°-Drehung von allen Seiten. Der Effekt ist besonders nützlich.
  • Mit Schaukel werden die linke und rechte Seite des 3D-Modells kurz angedeutet.
  • Springen und Drehen ist der Kategorie »Spektakulär« zuzuordnen. Kaum zu glauben, dass sich ein solch komplexer Bewegungsablauf mit nur einem Mausklick zuweisen lässt.

weiterlesen