Office-Blog

PowerPoint 2010 | Wie aus Quadraten ein Puzzle entsteht (1)

02.08.2010   Dietmar Gieringer

Ein Puzzle, das sich Stück für Stück zusammenfügt, zählt zu den optischen Highlights jeder Präsentation. Doch woher Puzzleteile nehmen, die sich individuell formatieren, beschriften und auch noch animieren lassen? Ganz einfach: In PowerPoint 2010 bauen.

Drei Videos liefern eine komplette Bauanleitung – vom Entstehen des ersten Puzzleteils bis zum letzten Animationseffekt. Besonders spannend ist das Anlegen der Puzzleformen.

  • Der erste Teil zeigt, wie sich ein Quadrat durch Kurvenbearbeitung in ein Puzzleteil verwandelt.
  • Im zweiten Teil ist zu sehen, wie die Puzzleteile zwei bis vier entstehen.
  • Optische Endbearbeitung und Animation der Puzzleteile folgen dann im dritten und letzten Teil.

Wie aus Quadraten ein Puzzle entsteht (2)
Wie aus Quadraten ein Puzzle entsteht (3)

Über den Autor

Dietmar Gieringer

- Dipl.-Betriebswirt mit umfangreicher kaufmännischer Erfahrung
- Zeigt Firmen, wie sie mit Excel und den Business Intelligence-Werkzeugen
schnell und sicher auf relevante Daten zugreifen
- Entwickler von Tools zur Projekt- und Abrechnungssteuerung auf Excel-Basis
- Zertifizierter Office-Trainer mit den Schwerpunkten Excel, Word und VBA
- Projekterfahrener Dienstleister für das Entwickeln CI-gerechter Office-Vorlagen
- Berater beim Office-Rollout für mittelständische Firmen
- Autor für Microsoft Press, dpunkt.verlag und »Modernes Reporting mit Excel«

Das könnte Sie auch interessieren

12 Comments so far

Olga O.Posted on  8:56 am - Feb 27, 2015

ich bin schon ganz verzweifelt; zuerst hat die Einbuchtung nicht geklappt, danach habe ich immer rechts eine Beule erzeugt, jetzt habe ich endlich meine schöne Puzzleform aber zum Verrecken/sorry sehe ich bei mir nicht die neue Register gruppe mit der Möglichkeit Subtraktion zu erzeugen. Alle vier Formen kombinieren sind da aber man sieht sie nicht im Menüband.
Können Sie mir helfen???
Danke Olga

PowerPoint 2010 | Wie aus Quadraten ein Puzzle entsteht (2)Posted on  10:36 pm - Sep 6, 2013

[…] Wie aus Quadraten ein Puzzle entsteht (1) Wie aus Quadraten ein Puzzle entsteht (3) […]

PowerPoint 2010 | Bilder als Puzzle darstellenPosted on  10:34 pm - Sep 6, 2013

[…] als ich hier im Office2010-Blog die drei anschaulichen Videos von Dietmar Gieringer zum Thema „Wie aus Quadraten ein Puzzle entsteht“ entdeckt habe, habe ich mich natürlich gefragt, ob sich diese Puzzleteile eigentlich auch mit […]

SterniPosted on  3:36 pm - Sep 3, 2013

Super Hilfe.. Klappt alles Tip Top..
Vielleicht solltest du nur die Links obern i-wo einbinden für Teil 2 und 3..
LG Sterni

TamaraPosted on  11:00 pm - Aug 20, 2013

Guten Abend

bei der jeweiligen Formensubraktion bleibt die Randlinie bestehen.
Was mache ich falsch?

Liebe Grüsse

    Dietmar GieringerPosted on  11:12 am - Aug 22, 2013

    Es kann schon einmal vorkommen, dass bei der Formensubtraktion Linienelemente stehenbleiben. Das ist jedoch kein großes Problem und kann mit wenigen Klicks korrigiert werden.

    Ziehen Sie ein Rechteck auf, das die komplette „störende“ Rahmenlinie überdeckt (das überdeckende Rechteck darf dabei ruhig an das bereits vorhandene Puzzleteil andocken). Anschließend wählen Sie mit der Maus zuerst das Puzzleteil aus und anschließend bei gedrückter Shift-Taste das überdeckende Rechteck.

    Klicken Sie auf die Schaltfläche „Formensubtraktion“ und schon wird alles, was von dem Rechteck überdeckt wird, gelöscht und die störende Rahmenlinie dadurch entfernt.

NyffelerPosted on  12:18 pm - Aug 7, 2013

Hallo Herr Gieringer
Super jedoch wie gelange ich zu Teil ll?
Besten Dank
m.Nyffeler

dental hygienistPosted on  6:44 pm - Aug 30, 2010

Great information! I’ve been looking for something like this for a while now. Thanks!

Helmut R. F. DenkerPosted on  9:24 pm - Aug 7, 2010

Hallo!
Ich habe Schwierigkeiten nach dem 2.Punkt, da bekommt mein Quadrat unten rechts eine Beule.
Was mache ich falsch?

Vielen Dank für die nützlichen Tutorials!

    Dietmar GieringerPosted on  4:36 pm - Aug 8, 2010

    Hallo,

    nein, es ist kein Bedienfehler, sondern es hat etwas mit PowerPoint 2010 zu tun. Das Programm definiert den Abschnitt zwischen einem bereits bestehenden und einem neu hinzugefügten Punkt manchmal als geraden und manchmal als gekrümmten Abschnitt. Wann PowerPoint 2010 welche Abschnittsart ausgibt, hat sich mir bislang allerdings noch nicht erschlossen.

    Der „Fehler“ lässt sich wie folgt beseitigen:
    Wenn PowerPoint 2010 nach dem Einfügen des 2. Punktes unten rechts eine Beule erzeugt, dann reicht ein Rechtsklick auf die die rote Linie der „Beule“ (den gekrümmten Abschnitt) und die Auswahl des Befehls „Gerader Abschnitt“. Damit wird die Beule begradigt.

    Viele Grüße
    Dietmar Gieringer

Florian M.Posted on  11:32 am - Aug 2, 2010

Hallo!

Vielen Dank – wie immer ein gut gemachtes & nützliches Tutorial!
Darf ich auf einen kleinen Fehler hinweisen?
Die Drehung des Puzzle-Teils rechts unten wirkt sich leider nicht nur auf die Ausrichtung des Textes aus, sondern auch auf die Fülleffekte. Deshalb ist der 3D-Effekt beim grünen Puzzle-Teil leider falsch (helle Seite rechts statt oben). Einfache Lösung: das dritte Puzzle-Stück einfach wie die anderen durch „Form substrahieren“ erstellen und nicht durch Kopieren+Drehung.

Trotzdem – vielen Dank für die Ideen!

Schreibe eine Antwort