Office-Blog

TEAMS | Statt Ordner, Ansichten verwenden

20.07.2020   Kai Schneider

Mit Covid-19 wurde in vielen Firmen TEAMS und so mit auch SharePoint (überstürzt) eingeführt. Und da alles schnell gehen musste, wurden oft ganze Verzeichnisbäume nach TEAMS kopiert. Aus meiner Sicht nicht die optimale Vorgehensweise: Erstens erstellt TEAMS viele Ordner eigenständig (für jeden Kanal, für E-Mail-Nachrichten, …), zweitens sind Ordner in SharePoint prinzipiell keine gute Idee (Umbenennen nicht möglich, Anzahl der Zeichen begrenzt, …)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist TeamsAnsichten_01-1024x576.png

Was ist die Alternative zu Ordnern? Ansichten

Wenn man Ordner nicht nutzen soll, sich aber die Dokumenten-Bibliotheken füllen, dann muss eine andere Lösung her. Die guten alten Ansichten, die ich schon in Outlook immer sehr geschätzt habe und immer noch sehr gerne einsetze.

Wie erstellt man nun die passenden Ansichten?

Antwort: Ganz einfach. Richten wir uns schnell einige Ansichten ein.

Zuerst benötigen wir einige neue Spalten (Mitarbeiter, Dokumententyp, Projekt-Nr.), in SharePoint-Sprache Metadaten. Richtig in TEAMS gibt es diese Funktion (noch) nicht, aber im Backend SharePoint.

Ja, ich weiß: Viele Anwender von TEAMS wollen TEAMS nutzen, aber SharePoint nicht.

Schritt für Schritt zum Ziel

Ziel: Jeder Mitarbeiter soll in Teams nur noch die Dokumente sehen, für die er zuständig ist und es soll unterschieden werden, ob es Rechnungen, Mahnungen, Angebote oder Verträge sind und zu welchem Projekt die Dateien gehören.

Schritt 1: Klicken Sie in TEAMS auf der Registerkarte DATEIEN im Menüband auf In SharePoint öffnen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist TeamsAnsichten_02-1024x99.png

Schritt 2: Es öffnet sich die Bibliothek nun im Browser. Klicken Sie auf Spalte hinzufügen und erstellen die erste neue Spalte MITARBEITER mit der Vorgabe PERSON, vergeben den Namen MITARBEITER und klicken zum Abschluss auf SPEICHERN.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist TeamsAnsichten_03.png

Schritt 3: Danach werden die Spalten Dokumententyp und Projekt-Nr. erstellt. Bei Dokumententyp wählen wir als Vorlage AUSWAHL, bei Projekt-Nr. als Vorlage TEXT.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist TeamsAnsichten_04.png

Schritt 4: Kontrollieren, ob die Spalten da sind .

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist TeamsAnsichten_05-1024x288.png

Schritt 5: Jetzt muss den Dokumenten jeweils „nur“ noch der passende Metadatenwert mitgegeben werden. Hierzu wird ein Dokument markiert und anschließend auf das kleine i im Menüband geklickt. Nun können in dem sich öffnenden Arbeitsbereich die jeweiligen Daten eingetragen werden.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist TeamsAnsichten_06-1024x466.png
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist TeamsAnsichten_07-1024x479.png

TIPP: Wenn mehrere Dateien gleichzeitig geändert werden sollen, klicken Sie im Menüband auf Schnell bearbeiten – es darf kein anderes Dokument markiert sein.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist TeamsAnsichten_09-1024x37.png

Nun kann man alle Dokumente auf einen Rutsch bearbeiten ohne immer zu markieren und danach die Infos einzutragen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist TeamsAnsichten_08-1024x638.png

Schritt 6: Vorarbeiten abgeschlossen. Diese Änderungen sind auch schon in TEAMS angekommen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist TeamsAnsichten_10-1024x611.png

Nun werden die folgenden Ansichten noch schnell erstellt:

1. Es werden nur die Dokumente, der in TEAMS angemeldeten Person angezeigt.
2. Es werden die Dokumente gruppiert nach Projekten und Dokumententyp angezeigt.

Schritt 7: Klicken Sie oben rechts entweder in SharePoint oder TEAMS auf Alle Dokumente (die aktuele Ansicht) und wählen Ansicht speichern unter und vergeben zu erst den Namen Meine Dokumente. Wiederholen Sie diesen Schritt und vergeben den Namen Projekte.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist TeamsAnsichten_11.png
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist TeamsAnsichten_12.png

Schritt 8: Wählen Sie nun die Ansicht Meine Dokumente oben rechts aus und anschließend Aktuelle Ansicht bearbeiten.

Im (sich öffnenden) SharePoint-Fenster in den Bereich Filter wechseln und folgende Einstellung vornehmen und bestätigen ganz unten mit OK.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist TeamsAnsichten_15-1024x200.png

Überprüfen Sie das Ergebnis in TEAMS oder SharePoint. Es werden nur noch „meine“ Dokumente angezeigt. Begeisterung pur. Ist jemand anders in TEAMS angemeldet, sieht er natürlich nur seine Dokumente.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist TeamsAnsichten_16-1024x263.png

Schritt 9: Wählen Sie nun die Ansicht Projekte oben rechts aus und anschließend Aktuelle Ansicht bearbeiten.

Im (sich öffnenden) SharePoint-Fenster in den Bereich Gruppieren nach wechseln und folgende Einstellung vornehmen und bestätigen ganz unten mit OK.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist TeamsAnsichten_17-1024x280.png

Überprüfen Sie das Ergebnis in TEAMS oder SharePoint. Es werden die Dokumente gruppiert nach Projekt-Nr und Dokumententyp. Fast wie Ordner, nur eben ohne.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist TeamsAnsichten_18-1024x403.png

Ziel erreicht: Keine Ordnerstruktur mehr im Einsatz, trotzdem jederzeit die passende Ansicht auf meine Daten.

Tipp: Wie man die Metadaten automatisch zuordnen kann und daraus ein richtiges Dokumentenmanagementsystem aufbauen kann, zeige ich bei den Office-Kompetenztagen und einem Workshop zu SharePoint und Teams.

Für alle, die mehr Produktivität und Sicherheit im Umgang mit den Office-Programmen erreichen wollen

Sie wollen besser werden im Umgang mit Word, Outlook, OneNote, Excel und PowerPoint? Sie möchten sich vertraut machen mit den Apps von Microsoft/Office 365? Die Office-Kompetenztage 2020 sind dafür perfekt: sie liefern einen einzigartigen Themen-Mix für alle, die produktiver arbeiten wollen. Aus fast 50 Modulen können Sie sich Ihr eigenes Kursprogramm zusammenstellen.

Das alles gibt es bei den Office-Kompetenztage vom 13. bis 15. September in Fulda.

Mit einem Klick auf das folgende Bild können Sie sich den Flyer der Office-Kompetenztage als Flyer herunterladen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Office-KT_2020-Flyer_Titel.jpg

Über den Autor

Kai Schneider

- Langjähriger IT-Leiter und erfahren im Zusammenspiel von Outlook & Exchange
- Chefredakteur von »Outlook inside«
- Zertifizierter Office-Trainer mit den Schwerpunkten Outlook, Word, OneNote
- Zertifizierter Microsoft Cloud Specialist und Office 365
- Praxiserprobter Experte für mittelständische Firmen zu Office 365
- Profi für das Virtualisieren von Office- und Windows-Schulungsumgebungen
- Fachbuchautor und video2brain-Trainer zu Outlook, OneNote und Office 365

Schreibe eine Antwort