Office-Blog

Microsoft führt das GENDERN IN OFFICE ein, allerdings seltsam halbherzig: Manager*in vs. Autor

10.09.2022   Dieter Schiecke

Vermutlich ist es bei einem der letzten Updates geschehen, doch mich hat es erst heute beim Prüfen der Dokumenteigenschaften eines Manuskriptes überrascht. Als ich über Datei > Informationen > Eigenschaften > Erweiterte Eigenschaften das unten gezeigte Dialogfeld aufrief, rieb ich mir verwundert die Augen:
wo früher Manager: stand, steht jetzt Manager*in:
Was für ein Fortschritt! Für alle, die Office nutzen, wird die Welt jetzt schlagartig besser und gerechter.
Hätte nicht einfach Manager/in gereicht?

Beim zweiten Blick auf das Dialogfeld verwandelte sich meine Verwunderung in Verwirrung. Autor heißt nach wie vor Autor. Was soll ich da jetzt alles hineininterpretieren? Ich lasse es lieber 🙂

Wie wäre es, wenn uns das Sternchen erspart wird?
Stattdessen könnten dort Autorenschaft und Management stehen.

Und wenn wir schon dabei sind: die Registerkarte Entwicklertools muss dann wohl auch umbenannt werden. Denn womöglich werden sich sonst einige UNWOHL fühlen. Und das wollen wir doch nicht, oder?

Über den Autor

Dieter Schiecke

- Zertifizierter Office-Trainer mit den Schwerpunkten Excel, PowerPoint und Word
- Chefredakteur von »PowerPoint aktuell«
- Projekterfahrener Berater beim Umstieg auf neue Office-Versionen
- Routinierter Dienstleister beim Einführen firmengerechter Office-Vorlagen
- Autor für Microsoft Press, dpunkt.verlag und das »Projekt Magazin«