Office-Blog

Sie suchen Anleitungen und Tipps zum produktiven Umgang mit den Office-Programmen?

Hier finden Sie gebündeltes Wissen zu Office 2010, 2013, 2016 und zu Office 365. Lesen Sie, wie Sie Aufgaben effizienter erledigen, typische Probleme meistern und welche Neuerungen die Arbeit mit Office erleichtern.

Hinweis: Angesichts der vielfältigen Konfigurationen von Hard- und Software sowie der permanenten Office-Updates können wir keine Gewähr für die Inhalte übernehmen.

Nutzen Sie die Schnellnavigation rechts, um Beiträge zu einem bestimmten Thema zu sehen oder geben Sie oben rechts Ihren Suchbegriff ein.

TIPP: Versäumen Sie nicht, den Blog zu abonnieren. Klicken Sie einfach rechts oben auf das RSS-Symbol, damit Sie ab sofort stets up to date sind.

Mehr Platz auf dem Monitor schaffen: Das Menüband in Office 2010 bei Bedarf ein- und ausblenden

16.02.2010   Frank Arendt-Theilen

In Office 2007 und 2010 verbraucht das Menüband trotz hoher Bildschirmauflösung manchmal zu viel Platz. In solchen Fällen blende ich es einfach aus – per Tastatur oder per Maus.

Hier die Möglichkeiten, die mir zur Verfügung stehen: weiterlesen

Die neuen Werkzeuge zum Zeichnen ausreizen: Wie in PowerPoint 2010 (Beta) eine (antike) Uhr entsteht

15.02.2010   g.o.

Der Animationseffekt Rad verführt dazu, in PowerPoint eine Uhr zu basteln. Schon lange wollte ich mal eine antike Uhr bauen. Aber ehrlich gesagt habe ich bisher den Aufwand gescheut, welchen die Konstruktion verschnörkelter Zeiger mit den Freihandkurven benötigt.

Doch mit den neuen Funktionen zum Kombinieren von Formen in PowerPoint 2010 geht das vergleichsweise flott. Hier eine Vorschau auf die fertige Lösung. weiterlesen

Weniger Datenverlust: Ungespeicherte Dateien und Änderungen haben in Office 2010 vier Tage Schonfrist

14.02.2010   Dieter Schiecke

Wer kennt das nicht: ein unbedachter Klick auf Nein beim Schließen von Excel, Word oder PowerPoint – schon ist die Arbeit an einer neuen oder die Änderung einer bestehenden Datei verloren.

Das wird es ab Office 2010 seltener geben, denn ungespeicherte Inhalte werden noch einige Zeit aufbewahrt. Hier ein Erfahrungsbericht zu dieser neuen Funktion.

Zugegeben, selbst nach mehreren Monaten Erfahrung mit Office 2010 Beta bin ich zuweilen noch irritiert, wenn beim Schließen eines Programms oder einer Datei die unten rechts gezeigte Speichern-Abfrage kommt. Statt des seit vielen Jahren gewohnten Ja, Nein, Abbrechen (links) erscheint nun Speichern, Nicht speichern, Abbrechen. weiterlesen

Phantom-Animationen in PowerPoint 2010 (Beta)

13.02.2010   g.o.

Kürzlich brauchte ich für eine Präsentation einen Animationseffekt und fand ihn in Version 2010 nicht mehr. Ich vermutete, dass er umbenannt wurde, aber nein, auch unter neuem Namen ließ er sich nicht aufspüren.

Also wechselte ich nach Version 2007 und wies den Effekt zu. Dann öffnete ich die Präsentation in Version 2010, um zu sehen, was aus der Animation geworden ist. weiterlesen

Die AutoKorrektur-Liste nach Office 2010 übertragen

12.02.2010   Dieter Schiecke

Zwei Dinge steigern meine Produktivität in Office besonders: Tastenkombinationen und die AutoKorrektur-Liste. Erstere machen mich schneller. Letztere ersparen mir Tipparbeit und damit Zeit. Ich würde niemals “benutzerdefiniert” schreiben – “bd” reicht, den Rest erledigt die AutoKorrektur. Die Liste solcher Kürzel ist bei mir über die Jahre gewachsen. Doch wie bekomme ich die nach Office 2010?

Die gute Nachricht vorab: Eine AutoKorrektur-Liste aus 2007 lässt sich in Office 2010 übernehmen. weiterlesen

AutoKorrektur in Outlook 2010 anpassen

11.02.2010   Dieter Schiecke

Unliebsame Automatismen, die sich aus den AutoKorrektur-Einstellungen ergeben, müssen nicht nur – wie bereits beschrieben – in Word und PowerPoint, sondern auch in Outlook 2010 angepasst werden. Welche Befehlsfolge dafür erforderlich ist, beschreibt die folgende Anleitung. weiterlesen

Damit Outlook meine E-Mails besser verwaltet

09.02.2010   Dieter Schiecke

Meine E-Mail-Korrespondenz lege ich in Unterordnern ab. Bei eingehenden Nachrichten helfen mir Regeln. E-Mails, die ich verschicke, landen in Gesendete Elemente. Anfangs habe ich diese nachträglich in die passenden Unterordner verschoben – MANUELL! Bis ich vor drei Jahren eine Option fand, die das automatisch erledigt. Doch wo ist die in Outlook 2010 versteckt? Hier die Schritte: weiterlesen

Um Zeit zu sparen, werde ich zum Quick Stepper

08.02.2010   Dieter Schiecke

Für Nachrichten mit wiederkehrendem Inhalt oder an bestimmte Personen hab ich bisher Vorlagen angelegt und diese in eine Symbolleiste eingebaut. Somit reichte ein Mausklick, um vorgefertigte E-Mails mit Empfängeradresse, Betreff und festen Inhalten zu erzeugen. Doch lässt sich diese zeitsparende Technik auf Outlook 2010 übertragen, denn Symbolleisten gibt‘s nicht mehr? Eine Lösung bringen die QuickSteps.

Mit dem Begriff konnte ich zu Beginn nicht viel anfangen. Ich bevorzuge nun mal deutsche Bezeichnungen – unter “Zeitsparer” beispielsweise würde sich jeder sofort einen Nutzen vorstellen können und gleich neugierig werden. Inzwischen weiß ich, dass QuickSteps so etwas wie weiterentwickelte Regeln sind. weiterlesen

Gebogene Pfeile für ein Ablauf-Diagramm erstellen

08.02.2010   Ute Simon

Schon so manches Mal hat mich geärgert, dass PowerPoint keine gebogenen Pfeile hat, die sich leicht anpassen lassen. Auch bei den vielen SmartArt-Grafiken bin ich nicht wirklich fündig geworden. Als ich das folgende ovale Ablaufdiagramm aus vier gebogenen Pfeilen anlegen sollte, waren die Shape-Werkzeuge meine Rettung. Hier die Bauanleitung. weiterlesen

Vorhandene Formen in neue verwandeln durch den Einsatz der Shape-Werkzeuge

07.02.2010   Dieter Schiecke

Nachdem die neuen Shape-Werkzeuge im vorangegangenen Beitrag vorgestellt wurden, hier erste Beispiele mit “Bauanleitung”. Beispiel 1 demonstriert, wie aus vier Formen die Vorderseite eines Triebwagens wird, Beispiel 2, wie aus zehn Formen der Umriss eines Hauses entsteht. Beide Lösungen zeigen, dass als Ergebnis tatsächlich EIN Objekt entsteht – und zwar mit einheitlicher Füllung und Konturlinie. weiterlesen