Office-Blog

PowerPoint 2010 | Bilder als Puzzle darstellen

22.10.2012   Maria Hoeren

Ein Bildpuzzle, das sich Stück für Stück zusammenfügt, ist ein wahrer Blickfang für jede Präsentation und auch eine perfekte Sache, um Spannung zu erzeugen.

Und als ich hier im Office2010-Blog die drei anschaulichen Videos von Dietmar Gieringer zum Thema „Wie aus Quadraten ein Puzzle entsteht“ entdeckt habe, habe ich mich natürlich gefragt, ob sich diese Puzzleteile eigentlich auch mit Bildern füllen lassen?

Also kann ich beispielsweise ein Foto in Puzzleteile zerlegen und diese dann nacheinander per Animation wieder zusammenfügen?

Ja, es funktioniert!

  • Im ersten Schritt sorge ich dafür, dass das Seitenverhältnis des Bildes dem des Puzzles entspricht und die äußeren Kanten des Bildes mit den Kanten des Puzzles abschließen.
  • Anschließend werden die Puzzleteile mit dem angepassten Bild gefüllt.

Das folgende Video zeigt Schritt für Schritt, wie es geht.

Über den Autor

Maria Hoeren

– Zertifizierte Office-Trainerin für PowerPoint, Excel und OneNote
– Präsentations-Coach für Führungskräfte aus Wissenschaft, Banken
   und Versicherungen
– Projekterfahrene Beraterin beim Erstellen von Office-Vorlagen
– Autorin bei Microsoft Press und für die Zeitschrift »PowerPoint aktuell«
– video2brain-Trainerin zu PowerPoint 2013 und 2016

Das könnte Sie auch interessieren

7 Comments so far

Bilder auf einer Folie als Puzzle darstellen – office-kompetenz.dePosted on  11:59 am - Dez 6, 2016

[…] 1: Die Teile eines Puzzles werden mit Bildfüllungen versehen Wie das geht, habe ich im Blogbeitrag vom 22.10.2012 beschrieben. Diese Technik funktioniert jedoch nur bei Puzzles, die aus vier (2×2) oder neun […]

benaidPosted on  4:58 pm - Feb 25, 2016

hi
woher hast du das puzzle und wie hast du das eingefügt???

    Maria HoerenPosted on  6:22 pm - Feb 25, 2016

    Ich habe alle Puzzlestücke mit den Befehlen Formenvereinigung und Formensubtraktion aus einem Rechteck und Kreisen als eigenständige Form erstellt.
    Im Blogartikel „Genial: In PowerPoint 2010 eigene Formen anlegen“ vom 05.02.2010 stellt Dieter Schiecke die vier neuen Befehle vor, mit denen sich individuelle Formen anlegen lassen. Seit PowerPoint 2013 findet man diese Befehle unter Zeichentools / Format /Formen zusammenführen.

Bilder auf einer Folie als Puzzle darstellenPosted on  8:06 pm - Feb 17, 2016

[…] 1: Die Teile eines Puzzles werden mit Bildfüllungen versehen Wie das geht, habe ich im Blogbeitrag vom 22.10.2012 beschrieben. Diese Technik funktioniert jedoch nur bei Puzzles, die aus vier (2×2) oder neun […]

wabubaPosted on  11:07 pm - Feb 13, 2016

Funktioniert das nur bei 4-teiligen Puzzles – was muss man machen bei z.B. 15-teiligen Puzzles. Da reicht ja nicht mehr oben rechts oder zentriert.

    Maria HoerenPosted on  8:57 am - Feb 14, 2016

    Gute Frage! Die beschriebene Technik funktioniert nur bei Puzzles aus vier (2×2) bzw. neun (3×3) Teilen und die Teile sollten gerade Außenkanten haben.
    In allen anderen Fällen müssen andere Wege beschritten werden. Da es – je nach Office-Version – unterschiedliche Lösungsansätze gibt, werden wir hier im Blog in den nächsten Tagen dazu eine ausführliche Beschreibung veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar zu benaid Antworten abbrechen