Office-Blog

Benutzerwörterbücher aus alten Versionen retten

04.03.2010   Markus Hahner

Verflixt, warum markiert Word 2010 so viele Wörter in meinen Texten als falsch? Die hatte ich doch schon alle in der Vorgängerversion mühsam in mein Benutzerwörterbuch aufgenommen. War der ganze Aufwand wirklich umsonst? Zum Glück nicht: Denn mit ein paar Handgriffen kann ich mein bestehendes Wörterbuch auch in den Word-Versionen 2007 und 2010 wieder nutzen.

Word 2010 hat Probleme mit meiner Schwarzwälder Rechtschreibung

Das Problem: Benutzerwörterbücher werden nicht automatisch konvertiert

Obwohl ich diesmal Office 2010 extra über mein Office 2003 „drüberinstalliert“ habe, fehlt mein altes Benutzerwörterbuch namens BENUTZER.DIC.

Und somit markierten mir Word, PowerPoint oder Outlook alle Fachbegriffe und meine Schwarzwälder Redewendungen mit der roten Wellenlinie als vermeintlich falsch. Ein Blick in die Word-Optionen bei Dokumentprüfung, Schaltfläche Benutzerwörterbücher zeigt zwar CUSTOM.DIC an. Wenn ich hier auf die Schaltfläche Wortliste bearbeiten klicke, öffnet sich aber nur eine leere Liste.

Word 2010: Benutzerwörterbuch festlegen

 

Die Lösung: Ich werde international und spreche Unicode

Was tun? Soviel vorweg, am Dateinamen des Wörterbuches liegt es nicht. Denn in dem Dialogfeld kann ich schließlich beliebig viele weitere Benutzerwörterbücher hinzufügen. Dabei kann ich den Dateinamen frei wählen sowie mit einem Klick auf Standard ändern festlegen, welches Wörterbuch beim Hinzufügen von Wörtern (beispielsweise über den Kontextmenü-Befehl Hinzufügen zum Wörterbuch) automatisch befüllt wird.

Word 2010: Benutzerwörterbuch ergänzen

Die Suche nach dem Problem liefert mir eine ganz andere Lösung:

  • Ab Word 2007 werden die Benutzerwörterbücher im Unicode-Format gespeichert.
  • Beim Unicode-Format wird jedes Zeichen mit zwei Byte statt mit einem Byte codiert.
  • Das hat den Vorteil, dass jetzt in dem Benutzerwörterbuch endlich auch Begriffe mit fremdsprachlichen Zeichen (griechisch, kyrillisch etc.) korrekt aufgenommen werden.

Da bis Office 2003 die Benutzerwörterbücher im alten ANSI-Format (= Ein-Byte-Codierung) gespeichert waren, kann Office 2007/2010 die alten Dateien erst einmal nicht nutzen. Zum Glück gibt es einen Weg, mit dem ich meine Wörterbücher ganz einfach vom ANSI- ins Unicode-Format umwandeln kann:

  • Zuerst öffne ich die alte Wörterbuch-Datei mit dem Windows-eigenen Editor Notepad.
  • Die alte Wörterbuch-Datei befindet sich in Windows 7/Windows Vista standardmäßig unter
    C:\Users\<Anmeldename>\AppData\Roaming\Microsoft\Proof\
  • In Windows XP ist sie im Ordner
    C:\Dokumente und Einstellungen\<Anmeldename>\Anwendungsdaten\Microsoft\Proof\
  • Nachdem ich die Datei geöffnet habe, rufe ich im Editor das Menü Datei, Befehl Speichern unter auf.
  • Den Dateinamen kann ich unverändert lassen, nicht jedoch die Codierung. Hier stelle ich von ANSI auf Unicode um.

Word 2010: Unicode statt ANSI für Benutzerwörterbücher

  • Wichtig ist außerdem der Speicherort: Das Benutzerwörterbuch im Unicode-Format muss jetzt nicht mehr im Ordner \Proof, sondern in \UProof abgelegt werden.

Office 2010: Neuer Speicherort der Benutzerwörterbücher

Benutzerwörterbücher verteilen und auf mehreren PCs nutzen

Das war schon alles! Nun kann ich in den Word-Optionen das konvertierte Wörterbuch auswählen und als Standard festlegen. Ab sofort kennt Word wieder meine Word-Vorlieben.

Natürlich kann ich die so umgewandelten Wörterbücher auch auf meine anderen PCs mit Office 2007/2010 in den UProof-Ordner kopieren und dort nutzen – die Benutzerwörterbücher lassen sich schließlich frei kopieren und verteilen.

Über den Autor

Markus Hahner

– Dipl.-Ing. (FH) mit über 35 Jahren Berufserfahrung in der IT-Branche
– Zertifizierter Office-Trainer mit dem Schwerpunkt Word, VBA und XML
– Projekterfahrener Berater beim Office-Rollout
– Entwickler CI-gerechter Office-Vorlagen mit angepasstem Menüband
– Fachbuchautor u. a. bei Microsoft Press und video2brain-Trainer zu Word
– Video-Blogger zu Themen rund um Word unter schauen-statt-lesen.de

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare bisher

GeigerPosted on  3:21 pm - Aug 24, 2016

Also ich habe über strg-A und strg-C alle Einträge aus dem Benutzer.dic kopiert und in die Custom.dic meines Office 14.0 (2010)eingefügt.
Läuft…^^^

Wimmer ViktorPosted on  8:07 pm - Jun 3, 2016

Viele Lieder in der Mundart aus dem Salzkammergut werden von einem Grufti (ich) neu archiviert.
Suchte schon einige Jahre nach der Antwort auf das Benutzerwörterbuch bearbeiten bzw. kopieren nun auf Windows 8.1.
Markus Hahner gehört ein Sonderlob !!!!!!!!!!!!

M aus BerlinPosted on  4:38 pm - Jun 11, 2015

Mann Danke, ey !!!! 😀 So geht das!

CharlyPosted on  10:20 am - Mrz 12, 2015

Super, genau danach habe ich gesucht.

KillerkirschePosted on  10:55 pm - Feb 11, 2015

Genial!
Was wäre die IT-Welt ärmer, wenn’s solche Fummelcracks – wie hier diesen Autor – nicht gäbe!
Vielen Dank für diese tolle kurze und präzise Anleitung 🙂
lg – killerkirsche

kilroyPosted on  12:10 pm - Mai 3, 2014

Dieser Beitrag ist alt, – aber immer noch gut! Ich „fahre“ noch XP und Office 2003, demnächst aber müssen ein neuer Computer, ein neues Betriebssystem (W8) und ein neues Office (2013) her. Das macht alles in allem eine Heidenarbeit und jeder Schritt will wohl überlegt sein. Nur ja nichts vergessen, denn der alte Computer und seine Festplatten (natürlich noch ATA!) sind dann unwiederbringlich dahin!
Da meine BENUTZER.DIC im Laufe der vielen Jahre schon fast so dick geworden ist wie der Duden, ist diese exakte und trotzdem einfach zu verstehende Anleitung für mich Goldes wert. Ich kann natürlich nur hoffen, dass sie auch für Office 2013 zutrifft, – aber davon gehe ich eigentlich aus.
DANKE!!!

M. ClaussenPosted on  9:35 am - Dez 1, 2013

Schön, wenn jemand einem so gut strukturiert hilft!

fritzfaxPosted on  10:16 am - Sep 18, 2013

Mit dieser Anleitung konnte ich sogar meine Word-Wörterliste nach Dragon Naturally Speaking transferieren. Vielen Dank für diese Anleitung!

HaugPosted on  1:29 am - Dez 3, 2010

Überausw hilfreich! Warum steht das nicht in der Office – Hilfe?
Vielen Dank jedenfalls, da käme man ja sonst im Leben nicht drauf…

Schreibe eine Antwort