Office-Blog

PowerPoint 2010: Qualitätsverlust vermeiden, wenn Folien als Bild exportiert werden

04.03.2011   ow

Manchmal muss es mehr sein! Werden PowerPoint-Folien als Grafik gespeichert, dann sind die erzeugten JPG- oder PNG-Bilder nicht wirklich groß: gerade mal 960 x 720 Pixel. Es mangelt also an Auflösung. Glücklicherweise lässt sich PowerPoint auf die DPI-Sprünge helfen – allerdings nur mit einem Eingriff in die Registry von Windows.Hier eine kurze Anleitung.

Die analoge Präsentation

Gerade bei Messen oder Schulungen ist es nicht selten, dass perfekt aussehende Schaubilder nicht nur per Beamer präsentiert werden, sondern auch analog – beispielsweise als großer Ausdruck auf Stellwänden im Format DINA0.

Allerdings wird ein Printshop wohl kaum PowerPoint-Dateien annehmen, sondern nur Bilder – z.B. in den Formaten TIFF und JPG – oder auch PDF-Dateien.

Das Umwandeln der Folien in Bilddateien ist kein Problem: Einfach mit F12 den Befehl Speichern unter aufrufen und ganz unten im Dialogfeld bei Dateityp den Eintrag JPG oder TIFF einstellen.

Abfrage

PowerPoint fragt – wie oben gezeigt – noch, ob alle Folien oder nur die aktuelle als Grafik gespeichert werden sollen und legt dann die Folien im gewählten Ordner als Bilddateien ab.

Das Exportieren einzelner Folien oder kompletter Präsentationen als Bilddateien wäre also schnell erledigt. Doch mit der eingangs erwähnten Beschränkung der Auflösung ist die Qualität der Bilder nur mäßig . Die eingangs erwähnten 920 x 760 Pixel entsprechen 96 Dpi, im Druckgewerbe werden aber mindestens 300 DPI gebraucht.

Unter der Motorhaube

Hat Microsoft dran gedacht, dass es manchmal nötig ist, aus Folien hochwertige Grafikdateien zu erstellen? In PowerPoint selbst nicht, aber die Registry bietet eine Möglichkeit. Wie bei jedem Tipp, der zum Editieren der Registry einlädt, gilt die Warnung auch hier: Es ist gefährlich, Sie müssen wissen, was Sie tun. Sichern Sie also zuvor die Registry über Datei – Exportieren. Wohlan, ans Werk:

  • Über den Start-Knopf von Windows und die Eingabe von regedit starte ich den Registrierungseditor.
  • Dort navigiere ich in der Schlüsselstruktur zu
    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\xx.x\PowerPoint\Options.
    Das xx.x steht für die Office-Version, die angepasst werden soll: 11.0 steht für Office 2003, 12.0 für Version 2007 und 14.0 für Office 2010.
  • Jetzt klicke ich mit der rechten Maustaste auf einen freien Platz im rechten Fenster und wähle Neu – DWORD Wert (32 bit).
  • Als Name vergebe ich ExportBitmapResolution.

Registry

  • Nun doppelklicke ich auf den neu erstellten Wert und tippe in das Eingabefeld die Zahl 307 ein, nachdem ich zuvor rechts die Option Dezimal angeklickt habe.

DWORD-Wert

  • Danach schließe ich den Registrierungseditor, starte PowerPoint neu und ab sofort speichert PowerPoint Folien, die als Grafik exportiert werden, mit 307 dpi.

Was noch wichtig ist

Es gibt natürlich noch andere mögliche Werte, aber 307 Dpi ist der höchste. Damit bekommt eine als Grafik gespeicherte Folie die maximale Breite von 3072 Pixeln.

Dieser Trick lässt sich mit allen PowerPoint-Versionen seit 2003 anwenden, mit einer unrühmlichen Ausnahme: In PowerPoint 2007 mit Service Pack 1 erzeugt er nur zerstörte Grafiken. Aber mit keinem oder Service Pack 2 klappt es.

Über den Autor

ow

Das könnte Sie auch interessieren

38 Comments so far

MarkusPosted on  5:28 am - Okt 15, 2016

Hammerlösung – warum dauerte es soooo lange, bis ich auf diese geniale Lösung gestossen bin. So kann ich den langen Weg über snagit und photoshop endlich vergessen – und bekomme gute Druckvorlagen aus meinen Vortragsfolien. SUPER und ganz einfach.

DieterPosted on  3:00 pm - Jul 14, 2016

Super Tipp!!! Hat wunderbar dank der prima Anleitung geklappt, das Umwandlungs-Ergebnis ist sehr gut.. Funktioniert auch mit Version 2016. Vielen Dank!!!

MarkusPosted on  11:43 am - Dez 16, 2015

In diesem Fall macht der Office-Blog nicht nur schlauer, sondern auch schöner! Meine Abbildungen nämlich. Danke!

LukasPosted on  10:03 pm - Dez 1, 2015

Für Full HD einfach 192 eingeben.

KaroPosted on  9:06 pm - Nov 25, 2015

Hat auch mit Office 2016 super funktioniert! Vielen, vielen Dank!

dirk kirstenPosted on  12:36 pm - Nov 3, 2015

geniale idee

aber: wie mache ich das mit einem mac und der office version (neuste), die es hier gibt? kann mir jemand helfen? Gruss, dirk Kirsten

    Janini PaniniPosted on  10:28 pm - Nov 7, 2015

    In Office für Mac benötigt man zum Glück keinen so umständlichen Weg, da Office für Mac selbst Optionen beim Abspeichern von Bildern anbietet. Dort kann man die genaue Auflösung selbst festlegen.

TikaPosted on  11:31 am - Okt 29, 2015

Vielen Dank für die gute Anleitung! Es hat super funktioniert!

MarcelPosted on  8:17 pm - Sep 13, 2015

Hallo Leute!
Beim ersten mal hat alles super geklappt! Dafür danke!
Jedoch beim zweiten Mal,mit Windows 10und office 2010, gings kommentarlos nicht mehr 🙁 .Die Ausgabe-Datei hat immer noch
96 dpi.
Gibt’s dafür schon eine Lösung???

JoelPosted on  1:16 pm - Sep 6, 2015

wäre wirklich toll, wenn ich wüsste, wie man diese Änderung auch auf dem Mac vornimmt…

ErichPosted on  3:15 pm - Aug 6, 2015

Ich habe die Procedur durchgeführt mit Office 2007 SP3. Wie kann man überprüfen, ob die Komprimierung wirklich ausgeschaltet ist?
Die Anleitung ist auch für Anfänger leicht verständlich beschrieben.
Viele dank

Erich

Georg M.Posted on  5:53 pm - Mai 1, 2015

Herzlichen Dank. Hat prima geklappt. Eeeeendlich gute Ergebnisse erzielt!!!

SimonPosted on  10:16 am - Apr 28, 2015

Ja, das ganze noch für Mac NutzerInnen erklärt, dat wär supa!

Gast0815Posted on  10:06 am - Apr 23, 2015

Super Blog!! Vielen Dank für diese Hilfe!!

PhilippPosted on  11:37 am - Apr 15, 2015

Absolute weltklasse!
Vielen Dank für die Hilfe!
Hat auf den ersten Versuch gleich geklappt und hilft enorm weiter!
Beste Grüße aus Nürnberg
Philipp

tschoolPosted on  7:47 am - Mrz 19, 2015

Super Vielen Dank!
Eine wirklich wichtige Option in der Veranstaltungstechnik 🙂
Gruss

GibbyPosted on  3:08 pm - Feb 16, 2015

Guten Tag,

bei mir klappt das nicht. Ich arbeite mit PPT 2013. In der RegEdit finde ich unter …/Office/11.0/ leider keinen Eintrag zu „Powerpoint“.

Ich möchte 16:9 Breitbildfolien so als jpg abspeichern, dass sie FullHD-Format haben (1920×1080 px). Was muss ich tun?

Danke für einen Hinweis per mail, wenn die Frage beantwortet wurde.

GwenPosted on  4:46 pm - Feb 13, 2015

Genialer Tip und super Erklärung. Herzlichen Dank!
Ich musste Bilder für einen Bannerdruck erstellen und habe mich im Powerpoint versucht. Nun wollte die Druckerei das so nicht annehmen. Mit dieser Methode konnte ich mir selber helfen und habe ein toller Ergebnis.
Nochmals MERCI!

PhilippPosted on  8:14 am - Jan 13, 2015

Möchte mich dem durch die Vorkommentatoren ausgesprochenen Lob ausdrücklich anschließen, die Anleitung ist sehr hilfreich und das Ergebnis mehr als zufriedenstellend! Vielen Dank!

GoloPosted on  5:34 pm - Jan 9, 2015

Hallo, vielen Dank für den Tip. Echt super genial!

t1ZuPosted on  4:56 pm - Nov 23, 2014

Einfach perfekt – besten Dank für die Anleitung!

BernadettePosted on  12:44 pm - Nov 19, 2014

… hat super geklappt!
Vielen Dank!

JohannaPosted on  12:19 pm - Nov 1, 2014

Ich hab ein kleines Problem – ich habe einen Mac und nutze darauf PP. Wie kann ich da die Exportqualität ändern? Gruß Johanna

Philipp NPosted on  3:33 pm - Sep 17, 2014

Super Anleitung, habe zwar keine Ahnung was ich gemacht habe, aber es hat geklappt.

EdmundPosted on  11:22 am - Aug 29, 2014

Gibt es auch eine Möglichkeit die Auflösung für „Als Grafik speichern…“ zu erhöhen?

FOPosted on  3:36 pm - Jul 21, 2014

Herzlichen Dank, hat sofort geklappt, ich war schon verzweifelt!

TomPosted on  12:33 pm - Jun 18, 2014

Danke fuer die detaillierte Beschreibung. Habs auf Anhieb hinbekommen und hat einwandfrei funktioniert.
Gruss aus Bad Aibling, Tom

ChristianPosted on  10:55 pm - Mai 10, 2014

Bei mir hat der Tipp auch für Office 2010 sehr gut geklappt!
Vielen lieben Dank!

StefaniePosted on  5:11 pm - Feb 27, 2014

Vielen Dank für die Beschreibung. Ich habe alle Schritte durchgeführt, Registrierdatei angelegt, aber die Bilder werden immer noch mit geringerer Aulösung abgespeichert. Ich arbeite mit Office Home and Buisness 2010. Eine Idee?

Danke und Grüße,
Stefanie

MichaelPosted on  9:00 am - Jan 8, 2014

SUPER-DANKE VIELMALS! Mit dieser tollen Beschreibung und ein paar Mausklicks habe ich ein jehrelanges Ärgernis beseitigen können.

Ich danke Dir!

Michael

SebastianPosted on  9:13 pm - Dez 19, 2013

Super, genau das habe ich benötigt. Klasse 🙂

AtePosted on  8:39 pm - Dez 9, 2013

SUPER!
Hervorragend erklärt! Herzlichen DANK!

J. ReichPosted on  4:51 pm - Nov 1, 2013

Vielen Dank für die hervorragende Anleitung! – Auch ohne genauere Kenntnisse war es problemlos möglich, die Einstellung vorzunehmen.

Lu PhokusPosted on  11:18 am - Sep 7, 2013

Danke! Exzellenter Tip!
Mit dem Wert „192“ und der Seiteneinrichtung (im Folienmaster): „Bildschirmpräsentation (16:9)“ produziert man präzise HD-JPGs mit 1920×1080 Pixeln.
Gruß Lu

WolfgangPosted on  2:42 pm - Jan 6, 2012

Vielen Dank für diesen Tipp, habe eine Präsentation für eine Brautmesse wo über einen DVD Player diese Bilder auf einem großen Flachbildmonitor gezeigt werden, mit 200 DPI war die Qualität dann super!

Gruss aus Augsburg,

Wolfgang

GerhardPosted on  4:54 pm - Apr 20, 2011

Daneben gibt es aber auch das EMF-Bildformat, das Standard-Folien mit 6000*4500 Pixel (598 dpi), 32bit Farbtiefe, speichert. Inzwischen kann dies Format (zumindest mit Tools) beim Belichter auch in deren gängige Formate konvertiert werden.
Gruß Gerhard

Schreibe eine Antwort