Office-Blog

Sie suchen Anleitungen und Tipps zum produktiven Umgang mit den Office-Programmen?

Hier finden Sie gebündeltes Wissen zu Office 2010, 2013, 2016 und zu Office 365. Lesen Sie, wie Sie Aufgaben effizienter erledigen, typische Probleme meistern und welche Neuerungen die Arbeit mit Office erleichtern.

Hinweis: Angesichts der vielfältigen Konfigurationen von Hard- und Software sowie der permanenten Office-Updates können wir keine Gewähr für die Inhalte übernehmen.

Nutzen Sie die Schnellnavigation rechts, um Beiträge zu einem bestimmten Thema zu sehen oder geben Sie oben rechts Ihren Suchbegriff ein.

TIPP: Versäumen Sie nicht, den Blog per RSS-Feed zu abonnieren, damit Sie stets up to date sind.

Das spart zweifach Zeit: Wie Word und Outlook die gleichen Schnellbausteine nutzen

Warum stehen die in Word angelegten Schnellbausteine, AutoTexte etc. nicht in Outlook zur Verfügung? Schließlich verhält sich der E-Mail-Editor doch auch sonst wie Word. Ausgerechnet bei den zeitsparenden Bausteinen nicht? Müssen die Bausteine für Word und Outlook tatsächlich in unterschiedlichen Dateien abgelegt werden? Oder gibt es einen Trick, mit dem beide Programme auf die gleichen Bausteine zugreifen? Weiterlesen

Große Datenbestände auswerten mit PowerPivot

Welche Excel-Nutzer brauchen PowerPivot? Dieser Frage gehe ich derzeit in einem Unternehmen nach und schaue dabei Anwendern bei der Arbeit über die Schulter. Zwei Dinge  beeindrucken mich dabei:

a) wie leicht den meisten der Einstieg in PowerPivot fällt und

b) wie groß die Zeitersparnis im Vergleich zum konventionellen Arbeiten mit Excel ist. Weiterlesen

Daten mit doppelt dynamischen Auswahllisten bequem und fehlerfrei erfassen

Müssen in Excel viele Daten erfasst werden, ist es hilfreich, einzelne Felder oder Bereiche mit Auswahllisten zu hinterlegen. So lassen sich gewünschte Einträge bequem und ohne Tippfehler per Mausklick auswählen.

Hier die Vorteile, wenn solche Auswahllisten dynamisch angelegt und miteinander verknüpft werden: Weiterlesen

Excel 2013 | Per Schnellanalyse zum richtigen Diagramm

Wer kennt das nicht: Das Zahlenmaterial ist vorhanden, nun soll es schnell noch treffend visualisiert werden. Doch welcher Diagrammtyp eignet sich? Diese Frage stellt sich ab Excel 2013 nicht mehr. Denn die Auswahl des passenden Diagramms erfolgt nun wie das Blättern im Katalog – inklusive Livevorschau. Hier ein Beispiel, bei dem wenige Mausklicks reichen, um die richtige (Diagramm-)Entscheidung zu treffen. Ohne wissen zu müssen, wie überhaupt ein Diagramm angelegt wird oder welche Diagrammtypen es gibt. Die Funktion Schnellanalyse macht’s möglich. Weiterlesen

Laufende Nummerierung in gefilterten Listen

In einer intelligenten Tabelle genügen zwei Mausklicks in der Ergebniszeile, um die Anzahl der gefilterten Datensätze zu ermitteln. Wenn ich meine Filterergebnisse aber mit einer laufenden Nummer versehen möchte, muss ich tiefer in die Trickkiste greifen und Excel überlisten. Weiterlesen

Word 2013 | Besseres Schriftbild mit Arial-Leerzeichen

Word 2013 macht zwar Vieles besser als seine Vorgänger, doch bei einem Punkt bin ich ganz und gar nicht zufrieden: Die standardmäßig vorgegebene Schriftart Calibri macht beim Blocksatz und selbst bei linksbündigem Text große Probleme. Der Wortzwischenraum ist nur allzu oft sehr unausgeglichen, der Text wirkt unruhig. Schuld daran ist die Standard-Schriftart Calibri, denn bei Arial war schließlich noch alles in Ordnung. Weiterlesen

PDF-Dateien in Word 2013 öffnen: Das ergab ein Test

Eine der spektakulären Neuerungen in Word 2013 ist die Fähigkeit, PDF-Dokumente zu öffnen und zu bearbeiten. Damit entfällt eine bisherige Fehlerquelle durch vorgeschaltete Konvertierungsprogramme.

Natürlich habe ich das gleich ausprobiert. Das Ergebnis ist überzeugend, auch wenn ohne Nachbearbeitung keine wirklich befriedigende Gestaltung zu erzielen ist. Weiterlesen

Mit kumulierten Summen stets den aktuellen Stand für das laufende Jahr im Blick

Im ersten Beispiel zur Schnellanalyse war zu sehen, wie sich am Ende einer Spalte oder einer Zeile prozentuale Anteile ohne Eingabe einer Formel ermitteln lassen.

In diesem Beitrag zeige ich, wie sich Zeile für Zeile die kumulierten Werte bilden lassen. Auch hier wieder, ohne eine Vielzahl von Formeln zu bemühen. Früher hätte ich das mit einer Summenformel gelöst, deren Bereichsangabe aus absoluten und relativen Bezügen besteht. Auch die Funktion Bereich.Verschieben wäre möglicherweise noch ins Spiel gekommen. Dank Schnellanalyse löse ich das nun mit ein paar Mausklicks. Weiterlesen

Excel 2013 | Die extrem nützliche Funktion Schnellanalyse

Office 2013 ist auf dem Markt. Damit beginnt mein nächstes Projekt: Mitarbeit am Excel 2013-Handbuch von Microsoft Press. Eine besonders nützliche Neuerung in Excel 2013 heißt  Schnellanalyse. Sie macht es auch wenig geübten Excel-Anwendern leicht, vorzeigbare Resultate zu produzieren. Ob Berechnung, Diagramm, Ampel oder gar Pivot-Tabelle und Pivot-Diagramm – per Schnellanalyse ist das fix erledigt. Ohne tiefere Kenntnis der einzelnen Befehle, ja sogar ohne eine Formel eingeben zu müssen. Die folgende Übersicht zeigt, bei welchen Arbeiten die Schnellanalyse wertvolle und vor allem zeitsparende Unterstützung gibt. Weiterlesen

PowerPoint 2010 | Bilder als Puzzle darstellen

Ein Bildpuzzle, das sich Stück für Stück zusammenfügt, ist ein wahrer Blickfang für jede Präsentation und auch eine perfekte Sache, um Spannung zu erzeugen.

Und als ich hier im Office2010-Blog die drei anschaulichen Videos von Dietmar Gieringer zum Thema „Wie aus Quadraten ein Puzzle entsteht“ entdeckt habe, habe ich mich natürlich gefragt, ob sich diese Puzzleteile eigentlich auch mit Bildern füllen lassen? Weiterlesen