Word

Korrekte typografische Anführungszeichen auch bei mehreren Sprachen

Seit 1993 und bietet Word typografische Anführungszeichen. So praktisch sie auch sind, es gibt immer wieder unliebsame Überraschungen. Wie sich Stolperfallen in Word 2016, 2013 und 2010 vermeiden lassen, erfahren Sie in diesem Tutorial. weiterlesen

10 Jahre Word-Kompetenztage – Herzlichen Glückwunsch!

November 2006? Klar doch, da fanden die ersten Word-Kompetenztage statt:
„Wenn Ihnen Word manchmal ein Rätsel aufgibt, dann hilft Ihnen diese einzigartige Trainingsveranstaltung garantiert weiter“ – so das Motto der ersten Veranstaltung.

Erstaunlich, wie aktuell es auch heute noch ist: Zum Glück konnte das Trainerteam in den letzten 10 Jahren in über 260 Kursen unzählige Rätsel lösen und so dafür sorgen, dass Word bei allen Teilnehmern endlich das tut, was es soll: fehlerfrei arbeiten anstelle zu nerven.
weiterlesen

Word 2013 | Jetzt endlich mit Regionalsprachen!

Fremdsprachen in Word? Dank passender Sprachpakete ist das für viele Sprachen dieser Welt keinerlei Problem. Einfach das passende Language-Paket erwerben und installieren – und schon steht die Sprache nicht nur für die Rechtschreib- und Grammatikprüfung, sondern auch im Menüband als Anzeigesprache zur Verfügung. weiterlesen

Endlich: Icon-Korrektur in 2013 | Word = blau, Outlook = gelb

Microsoft hat seine Anwender verstanden und stellt mit dem neuesten Update endlich die Möglichkeit zur Verfügung, das Outlook-Programm Icon wieder in seiner gewohnten Farbe Gelb darzustellen. Witziger Weise ist die Funktion in Word implementiert worden und nicht wie man erwartet in Outlook selbst.

Sehen Sie in dem Video von Markus Hahner wo die Funktion versteckt ist und wie das Ergebnis ausschaut. weiterlesen

Das spart zweifach Zeit: Wie Word und Outlook die gleichen Schnellbausteine nutzen

Warum stehen die in Word angelegten Schnellbausteine, AutoTexte etc. nicht in Outlook zur Verfügung? Schließlich verhält sich der E-Mail-Editor doch auch sonst wie Word. Ausgerechnet bei den zeitsparenden Bausteinen nicht? Müssen die Bausteine für Word und Outlook tatsächlich in unterschiedlichen Dateien abgelegt werden? Oder gibt es einen Trick, mit dem beide Programme auf die gleichen Bausteine zugreifen? weiterlesen

Word 2013 | Besseres Schriftbild mit Arial-Leerzeichen

Word 2013 macht zwar Vieles besser als seine Vorgänger, doch bei einem Punkt bin ich ganz und gar nicht zufrieden: Die standardmäßig vorgegebene Schriftart Calibri macht beim Blocksatz und selbst bei linksbündigem Text große Probleme. Der Wortzwischenraum ist nur allzu oft sehr unausgeglichen, der Text wirkt unruhig. Schuld daran ist die Standard-Schriftart Calibri, denn bei Arial war schließlich noch alles in Ordnung. weiterlesen

PDF-Dateien in Word 2013 öffnen: Das ergab ein Test

Eine der spektakulären Neuerungen in Word 2013 ist die Fähigkeit, PDF-Dokumente zu öffnen und zu bearbeiten. Damit entfällt eine bisherige Fehlerquelle durch vorgeschaltete Konvertierungsprogramme.

Natürlich habe ich das gleich ausprobiert. Das Ergebnis ist überzeugend, auch wenn ohne Nachbearbeitung keine wirklich befriedigende Gestaltung zu erzielen ist. weiterlesen

Word und Outlook 2010 | Fehler beim E-Mail-Versand von Dokumenten beheben

Über Datei – Speichern und Senden lässt sich mit wenig Aufwand ein Dokument direkt aus Word 2010 als E-Mail-Anlage mit Outlook verschicken.

Probleme gibt es allerdings, wenn in Outlook 2010 mehrere Profile genutzt werden. Der Versuch, ein Dokument aus Word heraus zu verschicken, führt dann zu einer Fehlermeldung, wenn Outlook nicht bereits gestartet ist. weiterlesen

Word 2010 | Riesige Dateien durch Vorschaubilder

Noch vor dem Öffnen der Word-Datei die erste Seite im Windows-Explorer oder Öffnen-Dialogfeld sehen? Mit Word 2010 und Windows 7 ist das prinzipiell kein Problem. Einfach beim Speichern das Miniatur-Kontrollkästchen aktivieren, fertig.

Doch Vorsicht Falle: Befindet sich auf der ersten Seite eine Grafik, hat das ernstzunehmende Auswirkungen auf die Dateigröße. weiterlesen

Word 2010: Unerwünschte automatische Formate abstellen

„Obwohl ich nur einen Absatz markiert und fett formatiert habe, wird das ganze Dokument sofort in Fettschrift angezeigt; was ist hier los?“ Diese Frage wurde mir nicht nur einmal gestellt. Soviel vorab: Es liegt an Formatvorlagen-Einstellungen. Nur an welcher Stellschraube zu drehen ist, hat Microsoft in Word 2010 und 2007 ziemlich gut versteckt.

Die Option, die für die automatische Übernahme der Formatierungen verantwortlich ist, lautet Automatisch aktualisieren. weiterlesen