Word

Damit Word-Dokumente endlich einheitlich aussehen

31.07.2017   Dietmar Gieringer
  • Wie groß war doch gleich der Abstand VOR einer Überschrift?
  • Wieso steht die Überschrift am unteren Seitenende, der dazugehörige Text aber erst auf der Folgeseite?
  • Warum macht Word bei den Nummerierungen was es will?
  • Soll zum Hervorheben von Texten die Formatierung Fett oder Kursiv verwendet werden?

Schlagen Sie sich auch mit solchen Fragen herum? Dabei ist die Antwort gar nicht kompliziert: Formatvorlagen nutzen.

Denn mit Formatvorlagen lassen sich Texte mit wenigen Mausklicks in die gewünschte Form bringen. Vorbei die Zeiten manueller Formatierungen, die eine Menge Zeit fressen.

Neben dem Zeitsparfaktor haben Formatvorlagen einen weiteren Vorteil: Auch Kollegen haben keine Mühe mehr, ihre Zuarbeiten in der erforderlichen Optik abzuliefern. Langwieriges Nachformatieren entfällt somit.

Wie Formatvorlagen genutzt werden und wie sich eigene Formatvorlagen anlegen lassen, zeigen 4 aufeinander aufbauende Kurse bei den Word-Kompetenztagen im September in Fulda. Hier schon mal eine Vorschau darauf, welche Elemente dabei eine Rolle spielen:

Die Elemente einer Formatvorlage

Die Elemente einer Formatvorlage

Übrigens …

Alle, die in den vergangenen Jahren die Formatvorlagen-Kurse absolviert haben waren sich einig: »Hätten wir doch nur eher gewusst, wie viel Zeit und Nerven wir mit Formatvorlagen sparen!«

Word-Seriendruck: Prozentwerte aus Excel korrekt anzeigen

06.07.2017   Hildegard Hügemann

Eine weitere Praxisfrage im Seriendruck-Kurs bei den Office-Kompetenztagen lautete:
Wie lassen sich Prozentwerte, die aus Excel kommen, im Seriendruck korrekt darstellen?

Denn was in Excel korrekt als 6,5 % angezeigt wird, erscheint in Word plötzlich als 6,5000000000000002E-2.  Oder aus 17,5 % wird 0,17499999999999999 etc.

Die Lösung dieses Problems erfolgt in zwei Schritten. weiterlesen

Word-Seriendruck: Euro-Beträge aus Excel korrekt anzeigen

01.07.2017   Hildegard Hügemann

Bei den zu Ende gegangenen Office-Kompetenztagen in Fulda erfreuten sich die beiden Seriendruck-Kurse großer Beliebtheit.

Bei dem folgenden Beispiel stießen wir schnell auf ein typisches Seriendruckproblem, das stets dann auftritt, wenn die Daten aus Excel übernommen werden.

Beträge, die in Excel als Währung formatiert und dort korrekt angezeigt wurden, verlieren in Word nach dem Einfügen als Seriendruckfeld ihr Format. Im folgenden Bild ist das zu sehen: Es fehlen der Punkt als Tausendertrennzeichen, das Komma und zwei Dezimalstellen sowie das €-Zeichen.

Das Problem lässt sich im Seriendruck mit einem Formatschalter lösen. So geht’s:

weiterlesen

Korrekte typografische Anführungszeichen auch bei mehreren Sprachen

11.06.2017   Markus Hahner

Seit 1993 und bietet Word typografische Anführungszeichen. So praktisch sie auch sind, es gibt immer wieder unliebsame Überraschungen. Wie sich Stolperfallen in Word 2016, 2013 und 2010 vermeiden lassen, erfahren Sie in diesem Tutorial. weiterlesen

10 Jahre Word-Kompetenztage – Herzlichen Glückwunsch!

15.11.2015   Markus Hahner

November 2006? Klar doch, da fanden die ersten Word-Kompetenztage statt:
„Wenn Ihnen Word manchmal ein Rätsel aufgibt, dann hilft Ihnen diese einzigartige Trainingsveranstaltung garantiert weiter“ – so das Motto der ersten Veranstaltung.

Erstaunlich, wie aktuell es auch heute noch ist: Zum Glück konnte das Trainerteam in den letzten 10 Jahren in über 260 Kursen unzählige Rätsel lösen und so dafür sorgen, dass Word bei allen Teilnehmern endlich das tut, was es soll: fehlerfrei arbeiten anstelle zu nerven.
weiterlesen

Word 2013 | Jetzt endlich mit Regionalsprachen!

01.04.2015   Markus Hahner

Fremdsprachen in Word? Dank passender Sprachpakete ist das für viele Sprachen dieser Welt keinerlei Problem. Einfach das passende Language-Paket erwerben und installieren – und schon steht die Sprache nicht nur für die Rechtschreib- und Grammatikprüfung, sondern auch im Menüband als Anzeigesprache zur Verfügung. weiterlesen

Endlich: Icon-Korrektur in 2013 | Word = blau, Outlook = gelb

01.04.2014   Kai Schneider

Microsoft hat seine Anwender verstanden und stellt mit dem neuesten Update endlich die Möglichkeit zur Verfügung, das Outlook-Programm Icon wieder in seiner gewohnten Farbe Gelb darzustellen. Witziger Weise ist die Funktion in Word implementiert worden und nicht wie man erwartet in Outlook selbst.

Sehen Sie in dem Video von Markus Hahner wo die Funktion versteckt ist und wie das Ergebnis ausschaut. weiterlesen

Das spart zweifach Zeit: Wie Word und Outlook die gleichen Schnellbausteine nutzen

02.09.2013   Kai Schneider

Warum stehen die in Word angelegten Schnellbausteine, AutoTexte etc. nicht in Outlook zur Verfügung? Schließlich verhält sich der E-Mail-Editor doch auch sonst wie Word. Ausgerechnet bei den zeitsparenden Bausteinen nicht? Müssen die Bausteine für Word und Outlook tatsächlich in unterschiedlichen Dateien abgelegt werden? Oder gibt es einen Trick, mit dem beide Programme auf die gleichen Bausteine zugreifen? weiterlesen

Word 2013 | Besseres Schriftbild mit Arial-Leerzeichen

01.04.2013   Markus Hahner

Word 2013 macht zwar Vieles besser als seine Vorgänger, doch bei einem Punkt bin ich ganz und gar nicht zufrieden: Die standardmäßig vorgegebene Schriftart Calibri macht beim Blocksatz und selbst bei linksbündigem Text große Probleme. Der Wortzwischenraum ist nur allzu oft sehr unausgeglichen, der Text wirkt unruhig. Schuld daran ist die Standard-Schriftart Calibri, denn bei Arial war schließlich noch alles in Ordnung. weiterlesen

PDF-Dateien in Word 2013 öffnen: Das ergab ein Test

16.03.2013   TEAM

Eine der spektakulären Neuerungen in Word 2013 ist die Fähigkeit, PDF-Dokumente zu öffnen und zu bearbeiten. Damit entfällt eine bisherige Fehlerquelle durch vorgeschaltete Konvertierungsprogramme.

Natürlich habe ich das gleich ausprobiert. Das Ergebnis ist überzeugend, auch wenn ohne Nachbearbeitung keine wirklich befriedigende Gestaltung zu erzielen ist. weiterlesen