Office-Blog

Bitte nicht trennen: So bleibt das €-Zeichen bei der Zahl

Einmal nicht aufgepasst, schon erscheint das Eurozeichen hinter einer Zahl erst in der nächsten Zeile. Die unerwünschte Trennung könnte ich mit einem geschützten Leerzeichen vermeiden – wenn ich es nur nicht vergesse. Also muss eine Lösung her, die das für mich automatisch erledigt.

Ich lege dafür einen neuen AutoKorrektur-Eintrag an. Der sorgt automatisch für das geschützte Leerzeichen.

Voher-Nachher

So funktioniert die AutoKorrektur

Die AutoKorrektur hat – wie der Name schon sagt – den Zweck, Tippfehler automatisch zu verbessern. Dazu wurden in einer Liste häufig vorkommende Fehler und deren Korrektur erfasst. Aber nicht nur das. Die AutoKorrektur-Funktion ersetzt während der Eingabe alle in der AutoKorrektur-Liste hinterlegten Zeichen oder Zeichenfolgen. Das müssen nicht nur Tippfehler sein, wie die folgenden Beispiele zeigen:

  • standardmäßig wird aus der Zeichenfolge (c) das Copyrightzeichen ©,
  • die Zeichenfolge  🙂 wird zum Smiley,
  • die vier Zeichen sgdh produzieren die Anrede Sehr geehrte Damen und Herren,
  • aus gehts wird geht’s,
  • adnere wird ersetzt durch andere.

Dem Eurozeichen ein geschütztes Leerzeichen voranstellen

Die AutoKorrektur-Funktion kann ich somit auch nutzen, um einem beliebigen Zeichen ein geschütztes Leerzeichen voranstellen zu lassen. So geht’s für das Euro-Zeichen (€):

  • Zuerst gebe ich im Text mit Strg + Umschalt + Leertaste ein geschütztes Leerzeichen gefolgt vom Eurozeichen (€) ein. Das sieht dann so aus:

Word 2010: Dem Eurozeichen ein geschütztes Leerzeichen voranstellen

  • Nachdem ich beide Zeichen markiert habe, rufe ich über Datei die Word-Optionen auf.
  • Links klicke ich auf Dokumentprüfung und anschließend rechts auf AutoKorrektur-Optionen.
  • In dem unten gezeigten Dialogfeld klicke ich die Option Formatierten Text an. Danach wird im Textfeld Durch das geschützte Leerzeichen sichtbar.
  • Jetzt klicke ich in das Eingabefeld bei Ersetzen und tippe das Eurozeichen (€) ein
  • Mit Hinzufügen erweitere ich die bestehende AutoKorrektur-Liste um diesen neuen Eintrag.

Word 2010: Den AutoKorrektur-Eintrag anlegen

So funktioniert die Lösung

Wenn ich künftig im Text das Eurozeichen eingebe, ersetzt Word dies automatisch durch das in der AutoKorrektur hinterlegte geschützte Leerzeichen und das Eurozeichen.

Gebe ich beispielsweise 995€ ein – ich mache also kein Leerzeichen zwischen Zahl und Eurozeichen – wird daraus automatisch die Zeichenfolge 995–geschütztees Leerzeichen–Eurozeichen.

Damit ich auch noch Zugriff auf das Eurozeichen ohne geschütztes Leerzeichen habe, lege ich mir einen weiteren AutoKorrektur-Eintrag an. Diesmal lasse ich „ez“ durch „€“ ersetzen.

Andere Maßeinheiten ebenfalls ohne fehlerhafte Trennung

Die Technik kann ich auch für andere Fälle nutzen, wo Maßeinheiten auf eine Zahl folgen.Beispielsweise bei

  • g oder kg oder t.
  • mm oder cm oder m oder km.

So funktioniert es auch bei Dr. und beim §-Zeichen

Natürlich ist auch ein nachfolgendes geschütztes Leerzeichen möglich.Beispielsweise

  • bei einem Titel wie Dr.
  • oder beim Paragraphenzeichen (§).

Word: Die Technik funktioniert auch bei Paragraf und Dr.-Titel

Auch in Outlook fehlerhafte Trennung vermeiden

Da ich im Dialogfeld für die AutoKorrektur die Option Formatierten Text wählen musste, speichert Word den AutoKorrektur-Eintrag nicht in der ACL-Datei ab, die für alle Office-Anwendungen verfügbar ist (mehr Infos dazu gibt es in diesem Beitrag).

Stattdessen wird der Eintrag in der Normal.dotm abgelegt und steht daher auch nur für Word zur Verfügung.

Sollen fehlerhafte Trennungen auch in E-Mails vermieden werden, muss ich in Outlook die gleichen Schritte durchführen. Outlook speichert „formatierte“ AutoKorrektur-Einträge in der Datei NormalEmail.dotm.

Über den Autor

Markus Hahner

- Dipl.-Ing. (FH) mit über 35 Jahren Berufserfahrung in der IT-Branche
- Zertifizierter Office-Trainer mit dem Schwerpunkt Word, VBA und XML
- Projekterfahrener Berater beim Office-Rollout
- Entwickler CI-gerechter Office-Vorlagen mit angepasstem Menüband
- Fachbuchautor u. a. bei Microsoft Press und video2brain-Trainer zu Word
- Video-Blogger zu Themen rund um Word unter schauen-statt-lesen.de

Das könnte Sie auch interessieren

1 Kommentar

Kate108Veröffentlicht am  11:05 am - Sep 8, 2016

Ist zwar schon eine Weile her, dass er geschrieben wurde, aber – großartig, dieser Artikel hat mir wirklich geholfen!
Was jedoch jetzt passiert ist, dass, wenn ich das Wort „Dr.°Pfeifer“ autokorrigieren lasse, mein Cursor automatisch in die nächste Zeile springt und dort weiterschreibt. Habe leider nicht gefunden, wo man das bearbeiten kann – irgendein Tipp für mich vielleicht?
Lieben Gruß aus Wien!

Schreiben Sie einen Kommentar