Office-Blog

Ausprobiert: Das Menüband anpassen

In Excel 2010 bekommt die Multifunktionsleiste neue Funktionalität und einen neuen Namen: Menüband.

Das Menüband kann ich endlich auf einfache Weise und ohne XML- oder Programmierkenntnisse fast nach Belieben verändern:

  • Registerkarten oder Gruppen ausblenden,
  • in ihrer Lage zueinander verschieben,
  • neu anlegen oder
  • mit weiteren Schaltflächen versehen.

Alles ganz einfach!

Hier ein Beispiel, in welchem ich die Gruppe Tabellen von der Registerkarte Einfügen in die Registerkarte Daten verschiebe, wo sie nach meinem Verständnis inhaltlich besser aufgehoben ist:

  1. Zunächst aktiviere ich die Registerkarte Einfügen. Dies ist zwar nicht unbedingt notwendig, erleichtert aber etwas die weitere Bearbeitung.
  2. Mit einem Rechtsklick auf den Namen der Registerkarte wähle ich anschließend im Kontextmenü den Befehl Menüband anpassen. Es öffnet sich – wie in der Abbildung unten gezeigt – das Dialogfeld Excel-Optionen mit der aktivierten Registerkarte Menüband anpassen. Im rechten Bereich wird das Menüband in einer Baumstruktur ähnlich der Ordnerstruktur im Windows-Explorer angezeigt. Die Registerkarte Einfügen ist durch den obigen ersten Schritt bereits um eine Ebene weiter geöffnet.
  3. Ich markiere den Eintrag Tabellen. Mit wiederholtem Klicken auf die Schaltfläche Nach unten verschiebe ich die Gruppe Tabellen schrittweise durch die Baumstruktur, bis sie in der Registerkarte Daten angelangt ist. Das sind reichlich viele Klicks. Da erhebt sich bei mir sofort die Frage: Geht das nicht auch einfacher und schneller? Und tatsächlich, per Drag & Drop lässt sich der Eintrag Tabellen zügig an die gewünschte Stelle ziehen.
  4. Die neue Lage der Gruppe Tabellen bestätige ich abschließend mit einem Klick auf die Schaltfläche OK.

Diese Anpassung gilt ab sofort für meine Arbeit mit Excel. Prima!

Excel 2010: Menüband anpassen

Über den Autor

Frank Arendt-Theilen

- Spezialist für dynamische Excel-Diagramme
- Langjähriger Microsoft-MVP für Excel
- Experte für Matrixformeln
- Zauberer beim Thema »Bedingte Formatierung«
- Autor bei Microsoft Press und beim dpunkt.verlag
- Bekannt durch seine Excel-Videos bei video2brain

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare sind geschlossen.